Hier finden Sie ab sofort immer die neuesten Mitteilungen der Schulleitung:

 

Erneute Änderung des Lolli-Verfahrens

Wegen fehlender PCR-Kapazitäten verändert das Land NRW in der Omikron-Welle kurzfristig das Lolli-Test-Verfahren. Die bekannten Pool-Tests wird es weiterhin geben. Sollte ein Pool aber positiv sein, werden keine Einzelproben mehr analysiert.

 

Stattdessen führen die Kinder eines positiven  Pools anschließend schultäglich in der Schule einen Antigen-Selbsttest durch. Alternativ ist es auch möglich, mit dem Kind einen Bürgertest an einer offiziellen Teststelle zu machen und das Ergebnis in der Schule vorzulegen.

 

Und so geht es danach weiter:

  • Die Kinder eines negativ getesteten Pools kommen wie gewohnt zum Unterricht. 
  • Die Kinder eines positiv getesteten Pools kommen zur Schule und nehmen am Unterricht teil, wenn ihr Selbsttest oder ein aktueller Bürgertest negativ ist.
  • Sollte ein Selbsttest positiv ausfallen, muss das Kind abgeholt werden und sich zu Hause isolieren. Außerdem muss es eine Kontrolltestung außerhalb der Schule vornehmen lassen.
  • Sollte auch der Kontrolltest positiv ausfallen, gilt die getestete Person nach den aktuellen Regelungen als infiziert und darf sich erst nach 7 Tagen durch einen Coronaschnelltest an einer offiziellen Teststelle oder einen PCR-Test freitesten. Die Freitestung erfolgt ebenfalls außerhalb des Schulsystems.

Staatssekretär Mathias Richter zum Strategiewechsel: "Mir ist bewusst, dass die aktuelle Situation und die nötigen Anpassungen Ihren Schulalltag besonders belasten. Auch weiß ich um das ungute Gefühl, Kinder eines positiven Poolergebnisses am nächsten Morgen zunächst einmal in der Klasse mit einem Antigenschnelltest nach zu testen. Dennoch sorgt diese Methode schnell und pragmatisch für Sicherheit an den Schulen und einen kontinuierlichen Präsenzunterricht für unsere Kinder.

 

Auch Eltern stehen vor neuen Herausforderungen im Alltag, denn sie müssen sich darauf einstellen, dass Kinder, die positiv mit einem Antigenschnelltest getestet werden, umgehend in der häuslichen Umgebung isoliert werden müssen. Wir bitten die Eltern, bei einem positiven Poolergebnis – wenn möglich – einen Bürgertest bei ihrem Kind vor dem Schulbesuch durchführen zu lassen, um somit Sicherheit für das eigene Kind, aber auch für die Schulgemeinde, herzustellen. Zugleich bitten wir die Eltern, an dem Tag, an dem der Antigenschnelltest durchgeführt wird, eine mögliche Abholung des Kindes in den frühen Morgenstunden sicherzustellen."

 

Ihr Team der Gräfin-Sayn-Verbundgrundschule

Löwenkinder lernen Kochen

Die Kinder der Löwenklasse 3H nahmen in dieser Woche am Projekt „Kinder lernen Kochen“ von Schulmilch NRW teil. Das vom Ministerium geförderte Projekt macht Kinder mit der Zubereitung einfacher, gesunder Mahlzeiten bekannt. Hierfür besuchte ein Team von drei Projektmitarbeitern die Schule in Hützemert und brachte alles benötige Equipment mit. Sogar eine fahrbare kleine Küchenzeile war mit dabei. Unter Anleitung der Landfrau Hille Hansmann-Machula und ihrer beiden Mitarbeiter Thomas und Milan bereiteten die Kinder Obstsalat, Milchreis, Wraps sowie Smoothies zu. Im Anschluss daran wurden alle Speisen gemeinsam verzehrt. Die Kinder waren sich einig, dass sie diese leckeren Gerichte auch einmal zuhause nachkochen wollten. Sogar das Abtrocknen entdeckte manch einer als neues Hobby.

Der Nikolaus war in Schreibershof!

Am 6. Dezember besuchte uns der Nikolaus in Schreibershof. Und er kam nicht alleine....nein......er brachte auch seinen Knecht Ruprecht mit. Alle Kinder freuten sich und begrüßten die beiden auf dem Schulhof. Anschließend gingen die Besucher noch von Klasse zu Klasse und der Nikolaus las aus seinem goldenen Buch vor, was die Engelchen ihm so alles anvertraut hatten. Ob wohl alle Kinder brav waren? Bestimmt. Denn Knecht Ruprecht konnte seine Rute getrost wegpacken. Nachdem Lieder gesungen und Gedichte aufgesagt worden waren zog der Nikolaus mit seinem Gesellen weiter. Es warteten ja auch noch andere Kinder auf ihn. Danke lieber Nikolaus, dass du uns mit deinem Knecht Ruprecht besucht hast. Frohe Weihnachten ⭐️🎄🎄

Spenden statt Schoki

Förderverein der Gräfin – Sayn – Schule spendet für Flutopfer

 

Im letzten Jahr wurden am Nikolaustag alle Kinder der Gräfin- Sayn – Schule mit einem Fairtrade- Nikolaus überrascht. In diesem Jahr entschloss sich der Förderverein gemeinsam mit Schulleiterin Petra Schmidt dazu, dieses Geld für Flutopfer im Ahrtal zu spenden.

 

So wurde diese Spendenkation im Unterricht gemeinsam mit den Kindern besprochen und es konnten 400 Euro gemäß dem Motto des Nikolauses, Anderen zu helfen, an die Aktion „Deutschland hilft“ gespendet werden. 

St. Martin

Die Kinder vom Standort Hützemert freuten sich heute über einen leckeren Stutenmann. Auch in diesem Jahr wurde das Gebäck vom Schützenverein Wegeringhausen gespendet. Ein herzliches Dankeschön dafür!

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler:innen!

Wir haben beim Sportabzeichenwettbewerb als Schule den 1.Platz errungen und 310,- € Preisgeld erhalten. Vielen Dank auch an die Sportkolleginnen für die Organisation. Es hat sich nicht nur finanziell gelohnt!

Info der Musikschule

Montags findet wieder in der 6. Stunde für das 2 Schuljahr das Jekits-Orchester statt.

Erkältungssymptome: Darf mein Kind in die Schule?

 

Bitte melden Sie sich bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes zunächst umgehend bei der Schule, um Ihr Kind krank zu melden. Nutzen Sie hierzu am Wochenende bitte die Sdui-App.

Bitte denken Sie daran, dass es eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule ist, alle Kinder und das Personal sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen. Eine Übersicht finden Sie im folgenden Download: 

Fahrpläne für das Schuljahr 2021/2022!

Download
Fahrplan GS Drolshagen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 164.4 KB
Download
Schülerspezialverkehr im Schuljahr 2020-
Adobe Acrobat Dokument 97.9 KB
Download
Fahrplan GS Hützemert.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.4 KB
Download
Fahrplan GS Schreibershof.pdf
Adobe Acrobat Dokument 58.8 KB

Wikipedia für Kinder